Über haymundy

Haymundy ist dein Online Reisemagazin. Wir möchten versuchen, dir möglichst viele und gute Informationen zu den schönsten Reisezielen auf der Welt zu geben, ohne Clickbait oder sonstiges. Gerade am Anfang möchten wir uns auf einige wenige Ziele fokussieren, die wir dir gut aufbereiten und dir sehr viele Informationen geben, anstatt dir die immer gleichen 0-8-15 Tipps zu geben. Die meisten Ziele haben wir auch schon selbst besucht, damit wir dir die Tipps direkt aus 1. Hand geben können. Wir hoffen, damit einen Beitrag zur Normalisierung des Reisens leisten zu können, nachdem wir alle mehrere Jahre gezwungen waren, in dieser Hinsicht kürzer zu treten.

Über den Namen

Haymundy als Name ist angelehnt an zwei Reisende aus der Geschichte: Grace Marguerite Hay Drummond-Hay und Peter Mundy

Grace Maguerite Hay Drummond-Hay (1895-1946) war eine Journalistin aus den späten 1920er Jahren, welche 1928 bei der Zeitung Chicagos American über den ersten Transatlantik-Flug eines Zeppelins berichtete. In 1929 war sie die einzige Frau, welche das Luftschiff Graf Zeppelin beim Flug um die Erde begleitete. Damit war sie die erste Frau, welche die Welt umrundete. Später arbeitete sie als Kriegsjournalistin im heutigen Äthiopien und wurde im zweiten Weltkrieg im heutigen Manila interniert. Schwerkrank entlassen verstarb sie ein Jahr später in Manhatten. Grace Maguerite Hay Drummond-Hay geriet nach ihrem Tod in Vergessenheit, obwohl sie zu ihrer Zeit eine Vorreiterin des weiblichen Reisejournalismus war. 

Grace an Board eines Zeppelins. Quelle: https://www.vintag.es/2021/03/grace-drummond-hay.html

Peter Mundy hingegen lebte zwischen 1597 und 1667. In 1609 kam er in die Normandie, um Französisch zu lernen. Danach fing er als Händler an zu reisen: Von Konstantinopel nach London via Bulgarien, Sarajevo, Split, Venedig und Paris, bevor es ihn nach Spanien verschlug. Bekannt wurde er später vor allem durch seine Reisen nach Indien und China. Er war der erste dokumentierte Brite, der in China „Chaa“, also Tee probierte und an einem spanischen Schiff Schokolade verkostete. Er berechnete am Ende seiner Reisezeit die gesamte gefahrenen Meilen und kam auf 100.833 und 5/8 Meilen (162.277 Kilometer). Für die damalige Zeit eine sehr beeindruckende Zahl. 

Diese beiden Persönlichkeiten haben das Reisen der heutigen Zeit als einige von vielen Vorreitern geprägt, weshalb sie auch für dieses Reisemagazin namensgebend sind.

Quelle: wikipedia.org